Lichterprozession in Ostenland 2019

Marienweihe und große Lichterprozession – 10 jähriges Jubiläum

Kirchengemeinde Ostenland freut sich über viele Gläubige am 18. August 2019

Seit 2010 lädt die katholische Kirchengemeinde St. Joseph, Ostenland die Menschen zu einer festlichen Marienweihe und einer anschließenden großen Lichterprozession ein. Dieses neuevangelisierende Glaubensfest, das jährliche viele hunderte Gläubige am Sonntag nach Maria Himmelfahrt in Ostenland zusammenführt, ist weit über die Grenzen des Erzbistums Paderborn bekannt geworden.

Das Dorf und die Kirchengemeinde weihte sich am Fest Maria Himmelfahrt 2010 unter großer Beteiligung der Gottesmutter, um ihr die Zukunft des Glaubens zu übergeben und um ihren Schutz und Segen für die Lebendigkeit des Glaubens zu bitten.

Aus diesem Anlass erwarb die Kirchengemeinde durch eine Spende ein kostbares goldenes Votivherz aus dem Jahr 1853. Dieses Herz ruht seit dem 15. August 2010 in den Händen der Gottesmutterstatue in der Pfarrkirche zu Ostenland. Die Statue, eine lebensgroße Darstellung der Gottesmutter mit dem Jesuskind auf dem linken Arm, mit einem goldenen Strahlenkranz umgeben, hält dem Beter ihre rechte geöffnete Hand entgegen. Die Statue stammt aus dem Jahr 1939 vom Bildhauer Hartmann aus Wiedenbrück. Die geöffnete Hand ist nun der Ort, in dem das goldene Votivherz seinen festen Platz hat. In diesem Herzen sind seit dem Jahr 2010 über 10000 Namen von Menschen verzeichnet worden, die im Herzen der Gottesmutter ihren Namen wissen wollten – darunter Menschen aus Australien, Kanada, den USA, Frankreich, Italien und Polen. Auch ein Bischof aus Peru hat sich und seine Diözese ins Herz der Gottesmutter eingetragen. Die „Madonna mit dem goldenen Herzen“ ist binnen kürzester Zeit zu einer Identifikationsfigur für unzählig viele Menschen geworden, die auch an normalen Tagen des Jahres nach Ostenland kommen, um vor der Gottesmutter zu beten und eine Kerze zu entzünden.

Da die große Pfarrkirche die Menschen nicht fassen kann, wird auch in diesem Jahr wieder ein Zelt neben der Kirche zur Verfügung stehen. Außerdem gibt es die Möglichkeit für gehbehinderte oder ältere Menschen einen Fahrdienst durch die Malteser in Anspruch zu nehmen. Diese stehen vor der Pfarrkirche bereit. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Für ausreichend Sitzmöglichkeiten ist ebenfalls gesorgt.

Kerzen und Devotionalien, der neue Marientropfen und vieles mehr sind vor und nach der Prozession an einem Stand vor der Kirche zu erwerben.

Die Erneuerung der Marienweihe und die anschließende große Lichterprozession findet in diesem Jahr am 18. August statt. Weihbischof Berenbrinker wird der Jubiläumsfeier vorstehen.

Wir laden alle Mitglieder unseres Pastoralen Raumes zu einer gemeinsamen Wallfahrt nach Ostenland ein. Aus diesem Grund werden Busse eingesetzt. Es liegen Listen in den Pfarrkirchen aus in die man sich eintragen kann oder Anmeldung in den Pfarrbüros.

Abfahrtszeit: 18.00 Uhr Lichtenau

Abfahrtzeiten: 17.45 Uhr Bad Wünnenberg am Pfarrheim und 18.00 Uhr Haaren Goldschmiede Gockel. Der Fahrpreis beträgt 5 €. Es wäre schön, wenn sich auch Fahnenabordnungen der Vereine beteiligen würden. Wir würden uns freuen, wenn recht viele Mitglieder des Pastoralverbundes mitfahren würden!

Radiogottesdienst am 11.8.2019

Rundfunkgottesdienst aus Bad Wünnenberg

WDR 5 und NDR Info übertragen am Sonntag, 11. August, 10 Uhr, live aus der St.-Antonius-Kirche

Hunderttausende werden am Radio dabei sein, wenn der Rundfunkgottesdienst am Sonntag, 11. August, live aus der Kirche St. Antonius in Bad Wünnenberg übertragen wird. Die Radiogottesdienste, die sonntags abwechselnd aus katholischen und evangelischen Kirchen übertragen werden, sind dann auf WDR 5 und NDR Info über UKW und DAB im gesamten Norden Deutschlands zu hören, über das Internet auch weltweit. „Ich freue mich, dass Menschen bei uns die Messfeier mitfeiern können, die vielleicht nicht mehr zur Kirche gehen können oder gerade auf Reisen sind“, sagt Pfarrer Daniel Jardzejewski, der die Messfeier zelebrieren wird. Die katholischen Radiogottesdienste im WDR wechseln zwischen den fünf (Erz-)Bistümern in Nordrhein-Westfalen. Das Erzbistum Paderborn mit seinen mehr als 600 Kirchengemeinden zwischen Minden und Siegen sowie Höxter und Herne ist etwa fünfmal im Jahr an der Reihe – am 11. August also mit dem Gottesdienst aus St. Antonius von Padua in Bad Wünnenberg. „Wir würden uns sehr freuen, wenn die Kirche dann auch voll ist und viele den Gesang mittragen“, sagt Pastor Jardzejewski.

Unterstützt wird der Gesang der Gemeinde vom Chor „Fine Art“ unter der Leitung von Melanie Howard-Friedland sowie der Band der charismatischen Gebetsgruppe unter der Leitung von Christof Jürgens. Organistin und Kantorin ist Judith Kramps.

Da der Radiogottesdienst im Vorfeld auf die Sekunde genau abgestimmt werden muss, wird die Messe mit dem gleichen Ablauf „zur Probe“ bereits einmal als Vorabendmesse um 17 Uhr gefeiert. Die Gläubigen des Pastoralverbundes sind herzlich eingeladen, auch an beiden Gottesdiensten teilzunehmen. Ein Team des WDR wird im Vorfeld mit einem Übertragungswagen nach Wünnenberg kommen und die Kirche umfassend mit Mikrofonen und Aufnahmetechnik ausstatten.

Der Radiogottesdienst kam auf Vermittlung von Monsignore Gregor Tuszynski, dem Rundfunkbeauftragten des Erzbistums, nach Bad Wünnenberg. Er wird auch die Einführung in den Gottesdienst übernehmen und die St.-Antonius-Gemeinde den Hörern kurz vorstellen. Im Anschluss haben diese die Möglichkeit ein Hörertelefon anzurufen. Ein fünfköpfiges Team aus der Wünnenberger Pfarrgemeinde wird die Anrufe entgegennehmen.

Ein Team hat den Rundfunkgottesdienst vorbereitet (von links): Hubert Schäfer, Sylvia Schmidt, Christof Jürgens, Pfarrer Daniel Jardzejewski, Änne Wächter und Markus Jonas. Es fehlen Heinz-Josef Scholand und Judith Kramps. Foto: Brigitte Wieskotten

Blutspendetermin am 1.8.2019 vom Deutschen Roten Kreuz

Am Donnerstag, den 1. August von 15.30 – 20.00 Uhr findet der nächste Blutspendetermin statt. Wer Blut spenden möchte, muss mindestens 18 Jahre alt sein, sich gesund fühlen und unbedingt seinen Personalausweis mitbringen. Bitte benutzen sie den Kellereingang der Schützenhalle.

Öffnungszeiten Pfarrbüro 29.7.2019

Das Pfarrbüro ist am Montag, den 29.7. geschlossen!

Waldfest in Leiberg 2019

Waldfest Leiberg ist Ziel der Sternenwanderung 

Mit dem Waldfest am 3. August im Empertal in Leiberg steht in den Ferien wieder ein fröhlicher Sommer-Höhepunkt an. Diese Sommer-Party, die am ersten August-Samstag zum 47. Mal gefeiert wird, lockt mit ihren vielen bunten Lichtern im romantischen Wald- und Wiesental alljährlich mehrere hundert Gäste aus der Umgebung nach Leiberg. Sie dürfen sich wieder auf ein schönes "Open-Air-Festival" mit bester Unterhaltungsmusik freuen. Diesmal ist das Waldfest in Leiberg zudem Ziel der vierten Bad Wünnenberger Sternwanderung.  

Fleißige Helfer des ausrichtenden Heimat- und Verkehrsvereins bieten wieder kulinarische Genüsse wie frische Champignons, Hamburger, Grillbar und andere Leckereien sowie Longdrinks, Sekt- und Weinbar und die Leiberger Bowle „Kujambel“ an. Mit Kinderhüpfburg, „Knicklichtern“ und süßem Naschwerk ist auch an junge Gäste gedacht. Erstmals steht auch eine behindertengerechte Toilette zur Verfügung.  

Das Leiberger Waldfest beginnt schon gegen 14 Uhr mit Kaffee und Kuchen. Leckere selbstgebackene Torten am Kuchenbüfett sind schon allein eine Anreise zum Waldfest wert. Zwischen 14 und 14.30 Uhr werden auch die Wanderer der mittlerweile vierten Bad Wünnenberger Sternwanderung im Empertal erwartet. Sie kommen aus allen Ortsteilen des Stadtgebietes und finden in Leiberg am Waldfestplatz ein schönes Ziel.  

Um 16.30 Uhr tragen Kinder (bis 14 Jahre) die 12. Offene     Dorfmeisterschaft in „Schnick-Schnack-Schnuck“ aus. Die Teilnahme an dieser kleinen „Finger-Olympiade“ ist kostenlos. „Schnick-Schnack-Schnuck“ ist auch Teil der Bad Wünnenberger Ferienspiele. Alle Teilnehmer erhalten ein Freigetränk. Auf die ersten vier Sieger warten Geldpreise, Urkunde und Süßigkeiten.  

19.30 Uhr steigt dann die Sommerparty. Der Festplatz ist mit neuen Lichterketten illuminiert.

Öffnungszeiten Kleiderstübchen im August 2019

Kleiderstübchen Bad Wünnenberg

Das Kleiderstübchen in der Mittelstraße in Bad Wünnenberg hat am Montag, den 5. August in der Zeit von 15.00 - 17.00 Uhr wieder für Bekleidungsspenden geöffnet. Das ehrenamtlich arbeitende Team bittet, nur gut erhaltene und vor allem saubere Bekleidung abzugeben und dankt allen Spendern. 

Publish modules to the "offcanvas" position.