Jugendtreff

Der Jugendtreff befindet sich in den Räumen im Keller des Pfarrheim und wird von den Teenies gerne genutzt.

Öffnungszeiten:

montags:  ab 15.00 Uhr

mittwochs: ab 15.00 Uhr

freitags:     ab 15.00 Uhr

Telefon: 02953/963027


Die Öffnungszeiten für Helmern sind:  „Free Club“ (Apolloniastraße 5, Obergeschoss): mittwochs ab 14.15Uhr (Hausaufgabenhilfe und anschießend Offener Jugendtreff)
freitags ab 15.00 Uhr (Offener Jugendtreff) Telefon: 02957/9852041.           
Die Öffnungszeiten für Fürstenberg sind: „T-Stube“ (Dachgeschoß des Kath. Pfarrheims St.Marien): dienstag ab 15.00 Uhr (Kinder- und Jugendtreff, ab 8Jahren,
donnerstag ab 15.00 Uhr (Offener Jugendtreff)


In den Abenstunden nehmen wir regelmäßig an verschiedenen Sportangeboten teil. Wir unterstützen ein Mädchenfußballtraining und gehen regelmäßig klettern. Mittlerweile haben wir zwei Mädchentanzgruppen, die erfolgreich an verschiedenen Tanzwettbewerben teilnemen.

Kunst statt Schmiererei

Kunst statt Schmiererei! Wir versprühen Kreativität!

Im Rahmen einer Kunstaktion des Jugendtreffs hat eine Gruppe Jugendlicher unter der Leitung von Dietrich Butt (ein hervorragender Graffitikünstler) und Ewa Duda (Jugendtreffleiterin) eine große Wand im Offenen Jugendtreff gestaltet. Besprüht wurde der Billardraum des Treffpunktes. Zunächst wurde geübt. Die Jugendlichen skizzierten ihre Ideen auf dem Papier. Die Grundlagen und Techniken des Graffitis wurden dabei erlernt. Auch die Entstehungsgeschichte der Graffiti-Kunst ist ein wichtiger Bestandteil des Projekts. Dem Künstler ist es wichtig, den Jugendlichen zudem die rechtlichen Seiten zu erläutern, denn nicht überall, wo eine freie Wand lockt, darf auch gesprüht werden.
Den Schriftzug „Smile“ haben die Jugendlichen dabei selbst entworfen und umgesetzt.
Alle Teilnehmer waren begeistert und das Ergebnis kann sich absolut sehen lassen!!! Ein kunterbunter Schriftzug „Smile“, der nun den Billardraum des Jugendtreffs schmückt. Ein absoluter Hingucker!
Am Ende des Tages waren wir uns alle einig, ein absolut gelungenes Projekt mit extrem viel Spaß für alle Beteiligten. DANKE allen Jugendlichen für die Mühe und den tollen Einsatz!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gruselnacht im Free Club Helmern

Gruselnacht im Free Club Helmern
Als im Kalender der 31.10.2012 näher rückte, habe ich lange überlegt, was man an diesem Tag, Halloween, im Jugendtreff machen könnte, an dem alle Spaß haben. Ich habe mich dann dazu entschlossen gemeinsam mit den Jugendlichen eine Halloweenparty auszurichten. Diejenigen, die dann Lust hatten, konnten dann im Anschluss an die Feier gemeinsam mit mir im Treff übernachten. Damit dies auch gelingen konnte, sollten sich alle nach Lust und Laune verkleiden und den Gruselfaktor für sich entscheiden.
Dabei sind die unterschiedlichsten Kostüme und Gruselgesichter entstanden und eine Vielfalt an verschiedenen „neuen Persönlichkeiten“.
Einmal nicht wie immer auszusehen und mal jemand anderes zu sein, eine neue Rolle einzunehmen ist besonders für die Ausbildung einer Persönlichkeit sehr wichtig. Dadurch können die Jugendlichen ihre eigene Rolle in der Gesellschaft entwickeln und sich spielerisch als Individuum wahrnehmen. Durch verschiedene Aktionen und dem Schmücken des Jugendtreffs konnte gegen 18 Uhr die Halloweenparty beginnen. Als alle Gruselgäste angekommen sind, wurde mit einem gemeinsamen Essen die Feier begonnen, zu der alle Besucher etwas Essbares mitgebracht haben. So konnten neben Hotdogs viele weitere Leckereien an dem Abend verzehrt werden. An dieser Stelle gilt natürlich den Eltern wie den Kindern ein besonderer Dank für die liebevolle Vorbereitung des Buffets. Besonders gefallen hat den Jugendlichen und natürlich auch mir der Abendspaziergang bei einer kleinen Nachtwanderung. Obwohl es ziemlich kalt und windig war, haben die Beteiligten Spaß daran empfunden, gemeinsam in der Dunkelheit mit Taschenlampen die Gegend zu erkunden. Dabei entstand eine gewisse Gruselatmosphäre, die besonders durch das Rascheln von Blättern und der dunklen Umgebung entstanden ist. Aber auch die Zeit für Spiele und ein gemeinsames Gespräch gab es an dem Abend. Es ist immer wieder schön mit wie viel Elan und Freude die Besucher an solchen Aktionen teilnehmen. Da nimmt man auch gerne als Aufsichtsperson eine schlaflose Nacht in Kauf. Das wichtige an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist die Gemeinschaft. Jeder soll sich angesprochen fühlen und kann mitmachen. Da kommt es nicht auf Leistung an oder wer der Beste ist, hier ist jeder willkommen und kann sein Selbstbewusstsein in der Gruppe stärken. Auf weitere tolle Aktivitäten und gemeinsame Abende freue ich mich riesig und bin immer wieder für neue Vorschläge offen.

Mit lieben Grüßen

Julia Renfert (Leiterin des Jugendtreffs Helmern)

Ferienspass mit dem Jugendtreff

Ferienspaß mit dem Jugendtreff
Einen ereignisreichen Tag im Abenteurland Fort Fun erlebten 50Jugendliche aus den drei Einrichtungen der Offenen Jugendarbeit Bad Wünnenberg: Jugendtreff “Free Club“ Helmern, T-Stube Fürstenberg und der Offene Jugendtreff Bad Wünnenberg. Zahlreiche Attraktionen wie z.B. die rasanten Fahrten in den Achterbahnen und die erfrischende Abkühlung im Rio Grande und im Wild River machten den Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis.