Ewige Anbetung 2019

Tag des Ewigen Gebets am 3. März 2019

Herzliche Einladung an alle Gemeindemitglieder, die Möglichkeiten der Betstunden am Tag des Ewigen Gebets zu nutzen: Wir beginnen mit dem Festhochamt um 9.00 Uhr. Bitte tragen Sie sich in die in der Kirche liegende Liste für die Zeiten der stillen Anbetung ein, um ein fortwährendes Gebet zu gewährleisten!

Gott liebt Kinder am 10. März und Spezial

„Du bist ein Kind Gottes und er hat Dich so wunderbar gemacht, wie Du bist!“ Herzliche Einladung am Sonntag, den 10. März von 10.15 – 11.30 Uhr im Pfarrheim an alle Kinder zwischen 3 und 8 Jahren. Wir wollen Gott im Spielen, im Singen und mit viel Kreativität erfahren und erleben. Eltern sind ebenfalls herzlich willkommen.

 

Gott liebt Kinder Spezial – An Weihnachten feiern wir die Geburt von Jesus. An Ostern dessen Auferstehung. Was ist eigentlich dazwischen passiert? Was hat das miteinander zu tun? Wie können wir Gottes Wirken be-greifen? Hast Du Lust einem Geheimnis auf die Spur zu kommen? Wir treffen uns am 19.3., 26.3. und 9.4. jeweils von 16 – 17 Uhr. Eingeladen sind Kinder von 7 – 10 Jahren ins Pfarrheim. Anmeldungen unter 02953/963176 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Teilnahme wird auf 15 Kinder begrenzt.

Wanderung für Trauernde im März 2019

Wanderung für Trauernde

Die Mitarbeiterinnen des Ambulanten Hospizdienstes Mutter Teresa e.V. laden trauernde Menschen am Freitag, den 08. März 2019 um 15:00 Uhr ganz herzlich zu einer kleinen Wanderung in Bad Wünnenberg ein.

Es kann guttun, sich in der Zeit der Trauer gemeinsam mit anderen Betroffenen auf den Weg zu machen: im Gespräch oder auch in Stille miteinander zu gehen, den tragenden Boden unter den Füßen zu erspüren, die tröstende Natur wahrzunehmen und den Gedanken und Gefühlen Raum zu geben.

Die Wanderung trägt die Überschrift:

„Wege durch die Trauer – Trauerwege“

Manchmal wird die Zeit der Trauer mit einem Weg verglichen.

Ein Weg, der uns in dieser schweren Zeit viel abverlangt. Der uns herausfordert, auf dem uns Widerstände und Hindernisse begegnen, der uns oft an unsere Grenzen führt. Ein Weg, der unsere ganze Person fordert.

Aber zugleich auch ein Weg, der uns zu uns selbst führen kann.

Schritt für Schritt kann es vielleicht gelingen etwas von der Trauer,

von dem erfahrenen Leid an diesen Weg abzugeben.

Wichtig ist jedoch, sich überhaupt auf den Weg zu begeben,

aus der Erstarrung herauszufinden, aktiv zu werden.

Durch Impulse, Texte und Lieder möchten wir uns im Verlauf der Wanderung mit dem Thema auseinandersetzen.

Der Weg erstreckt sich über etwa 4 km und ist gut begehbar. Für gehbehinderte Teilnehmerinnen oder Rollstuhlfahrerinnen steht eine verkürzte Strecke zur Verfügung.

In der Trauerbegleitung geschulte Mitarbeiterinnen des Ambulanten

Hospizdienstes gestalten und begleiten die Wanderung.

 

Die Teilnahme ist kostenfrei und richtet sich an alle Trauernde, unabhängig ihres Glaubens, ihrer Nationalität und der Zeitdauer des erlittenen Verlustes.

Bei Bedarf organisieren wir gerne Mitfahrmöglichkeiten - sprechen Sie uns bitte an.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Ausklang bei Kaffee und Kuchen.

Zur besseren Organisation bitten wir um vorherige Anmeldung unter der

Tel.Nr.: 01590 30 41 358

Datum:         Freitag, 08.03.2019, 15:00 Uhr

Treffpunkt:  Parkplatz Aatalklinik, In den Erlen 22, Bad Wünnenberg

Ökumenischer Aufruf zum Weltgebetstag 2019

Ökumenischer Aufruf zum Weltgebetstag 2019: Hoffnung auf gemeinsames Abendmahl

Elf Mitgliedsorganisationen aus verschiedenen christlichen Konfessionen laden gemeinsam ein zum Weltgebetstag am 1. März 2019 und beten für die eucharistische Tisch-Gemeinschaft.

Stein. 12.02.2019.

Der Weltgebetstag ist die weltweit größte Basis-Bewegung christlicher Frauen. Seit Jahrzehnten verbindet sie auch in Deutschland Christinnen und Christen unterschiedlicher Konfessionen in Gebet und Handeln für Frieden, Gerechtigkeit und Frauenrechte. Elf Mitgliedsorganisationen des Deutschen Weltgebetstagskomitees laden zur Teilnahme an den vielen dezentralen Gottesdiensten zum Weltgebetstag 2019 am 1. März 2019 ein. Ihr ökumenischer Aufruf ist auch ein eindrücklicher Appell für ein gemeinsames Abendmahl aller Konfessionen. Ökumenischer Aufruf: „Kommt, alles ist bereit!“: Unter diesem Thema laden unsere Organisationen verschiedener christlicher Konfessionen in ganz Deutschland rund um den 1. März 2019 zu ökumenischen Gottesdiensten ein. Die Gebete, Texte und Lieder haben in diesem Jahr Frauen aus Slowenien verfasst. Für Christinnen und Christen überall auf der Welt sind ihre Worte auch die Einladung zur eucharistischen Tisch-Gemeinschaft, die wir immer noch nicht mit allen Konfessionen gemeinsam feiern können. Deshalb gilt unser Gebet in diesem Jahr besonders dem gemeinsamen Abendmahl der Christinnen und Christen, so wie es uns Jesus selbst aufgetragen hat: 

Ich bete darum, dass alle eins seien. Wie du, Vater, in mir bist und ich in dir bin, sollen auch sie in uns sein, damit die Welt glaubt, dass du mich gesandt hast (Joh 17, 21). Die Trennung der Konfessionen am Tisch des Herrn ist für die im Weltgebetstag engagierten Frauen ein unerträglicher Zustand, denn sie stellt die Glaubwürdigkeit der christlichen Kirchen und Gemeinschaften in  Frage. Wir rufen auf, mit uns rund um den 1. März 2019 zu beten für das gemeinsame Abendmahl und für eine gerechte Welt, in der alle Menschen mit am Tisch sitzen – unabhängig von Hautfarbe, Herkunft, Alter, sexueller Orientierung und Religion. Vertrauen wir auf die Kraft des Gebets.

Doris Hege, Vorsitzende Arbeitsgemeinschaft Mennonitischer Gemeinden in Deutschland K.D.ö.R (AMG)

Lydia Ruisch, Vorsitzende Bund alt-katholischer Frauen (baf)

Katrin Brinkmann, Frauenseelsorge in den deutschen Diözesen e.V.

Annette Grabosch, Sprecherin Forum Frauen im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland

Michaela Labudda, Bundesvorsitzende Bundesverband der Gemeindereferent/-innen Deutschlands e.V. 

Kommandeurin Marie Willermark, Territorialleiterin Die Heilsarmee in Deutschland KdöR

Benigna Carstens, Evangelische Brüderunität – Herrnhuter Brüdergemeine

Susanne Kahl-Passoth, Vorsitzende Evangelische Frauen in Deutschland e.V.

Kerstin Pudelko-Chmel, im Namen der Vorsitzenden des Frauenwerkes der Evangelisch-methodistischen Kirche

Dr. Maria Flachsbarth, Präsidentin Katholischer Deutscher Frauenbund e.V.

Mechthild Heil, Bundesvorsitzende Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands

Hintergrund: Der Weltgebetstag wird jedes Jahr von christlichen Frauen aus einem anderen Land vorbereitet und am ersten Freitag im März in mehr als 120 Ländern rund um den Globus gefeiert. Glaube, Gebet und Handeln für eine gerechte Welt gehören in der weltweit größten ökumenischen Frauenbewegung untrennbar zusammen. Im Jahr 2018 kamen in Deutschland anlässlich des Weltgebetstags aus Surinam Spenden und Kollekten von über 2,5 Mio. Euro zusammen. Neben der internationalen Weltgebetstagsbewegung wurden mit diesem Geld 58 Frauen- und Mädchen-organisationen in 26 Ländern gefördert. 

Pressekontakt:  Lisa Schürmann, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e.V., Deutenbacher Str. 1, 90547 Stein

 

"Kommt, alles ist bereit!" Unter diesem Motto lädt das Weltgebetstag-Team am Freitag, 1.3.2019 um 19:00 Uhr alle Männer und Frauen zur gemeinsamen Feier der Gebetstagsordnung in die kath. Pfarrkirche ein. Anschließend beginnen wir im Pfarrheim das Beisammensein bei landestypischen Speisen aus Slowenien mit einer kleinen Agape-Feier.

Öffnungszeiten Kleiderstübchen im April 2019

Kleiderstübchen in der Mittelstraße Bad Wünnenberg

Am Montag, den 4. März (Rosenmontag) findet keine Annahme von Bekleidungsspenden statt. Der nächste Termin ist erst wieder am Montag, den 1. April von 15.00 Uhr - 17.00 Uhr. Da zu diesem Termin der Frühlingsanfang bereits hinter uns liegt, . wird saubere und gut erhaltene Sommerbekleidung für Kinder, Damen und Herren, auch in großen Größen benötigt. 

Publish modules to the "offcanvs" position.