Der Bildstock in Flöckers Garten

Von diesem Bildstock ist bis auf den Namen des Errichters "Ferdinand Schwenger und seiner Ehefrau Margarete Muhlenhoff" wenig bekannt. Aus der Inschrift geht hervor, dass er zum Dank im Jahre 1797 errichtet wurde.

Da der Bildstock nah an der Bundesstraße stand sollte er in den 60er Jahren bei dem Ausbau der Straße abgebrochen werden. Flöckers Tante Gustchen hat ihn vor dem Vergessenwerden bewahrt und in ihrem nahegelegenen Hausgarten aufstellen lassen.

Informationsquelle: Mariele Jonas