Programm der kath. Frauengemeinschaft St. Antonius Bad Wünnenberg 1/2020

 

Gemeinsam Glauben erleben   


Ewige Anbetung
Wir treffen uns am Dienstag, den 3. März zu unserer gemeinsamen Frauenbetstunde in der Pfarrkirche. Beginn ist um 14.00 Uhr.


Weltgebetstag
Fester Bestandteil des Jahresprogramms. Immer am 1. Freitag im März laden Frauen aller Konfessionen zum Gottesdienst ein. In diesem Jahr vorbereitet von Frauen aus Simbabwe. Wir treffen uns am Freitag, den 6. März um 19.00 Uhr in der evangelischen Kirche. Thema des Gottesdienstes: "Steh auf und geh." Anschließend lädt uns das Vorbereitungsteam wieder zu landestypischen Speisen und Getränken, verbunden mit Informationen über Simbabwe, herzlich in das Gemeindehaus in den Erlen ein. Frau Stork aus Salzkotten hat das Land im Frühjahr besucht und schildert uns am Mittwoch, den 29.1.2020 um 19.00 Uhr im katholischen Pfarrheim ihre Eindrücke und Erlebnisse ihrer Reise. Zu beiden Veranstaltungen sind alle (Frauen und Männer) herzlich willkommen.

 

Kreuzweg
Zum gemeinsamen Beten des Kreuzwegs treffen wir uns am Donnerstag, den 2. April um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche.

 

Nachmittag an der Antoniuskapelle
In diesem Jahr wollen wir uns wieder an unserer herrlichen Antoniuskapelle in der Rosenstr. treffen. Unter freiem Himmel (in diesem Jahr bei Sonnenschein) gemütlich zusammen sitzen, Kaffee, Kuchen, andere Leckereien und Getränke genießen und dabei nette Gespräche führen. Wir treffen uns am Samstag, den 16. Mai um 14.00 Uhr. Zum Abschluss wollen wir eine kurze Andacht zusammen feiern. Der Vorstand besorgt wieder Tische und Bänke. Alles andere bringen die Teilnehmer mit. Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung beim Vorstandsteam.

 

Gemeinsames Frühstück
Zum gemeinsamen Frühstück der Kfd laden wir am 5.2. und 22.4. herzlich ein. Wir treffen uns jeweils am Mittwoch nach der hl. Messe, die an diesem Morgen um 8.30 Uhr beginnt im Pfarrheim. Die Messe feiern wir an diesem Morgen für unsere Kranken.


ZumFrühstück der Caritas am Mittwoch, den 25.3. und am 20.5. lädt die Caritas-Konferenz St. Antonius ebenfalls nach der hl. Messe um 8.30 Uhr herzlich ins Pfarrheim ein.

  

Mitgliederversammlung
Unsere Mitgliederversammlung ist am Mittwoch, 18. März.Wir beginnen um 19.00 Uhr mit einer hl. Messe. Anschließend treffen wir uns im Pfarrheim. Auf der Tagesordnung stehen u.a. eine Satztungsänderung (sh. Beilage), der Kassenbericht, der Rückblick auf 2019 und eine Vorschau auf das neue Jahr.
Falls jemand Fragen zur Änderungen in der Satzung hat, kann er sich gerne vorab beim Vorstandsteam melden.
Alle Mitglieder sind hiermit herzlich eingeladen.

  

Mitarbeiterinnentreffen
Die regelmäßigen Treffen der Mitarbeiterinnen sind jeweils dienstags und zwar am 18.2. und am 26.5. um 19.45 Uhr im Pfarrheim.

  

 

Theater - Handarbeiten - Basteln  

Theaternachmittage mit Kaffee und Kuchen
Wir laden herzlich zu den Theaternachmittagen mit Kaffee und Kuchen am Mittwoch, den 4. März und am Samstag, den 7. März ein.
Am Samstag sind auch Männer herzlich willkommen.
Einlass ist an beiden Tagen um 13.30 Uhr, Beginn ist um 14.30 Uhr.
Der Unkostenbeitrag beträgt 6,- €/Nichtmitglieder 8,- €
Anmeldungen bitte bis zum 15 . Februar bei Barbara Ostwald und Sonja Melchers.                       

Am Sonntag, den 8. März werden die Theaterstücke für alle Interessierten aufgeführt. Beginn ist um 19.00 Uhr im Pfarrheim St. Antonius.   
Der Eintritt beträgt 5,- €.

Wir laden alle Theaterfreunde herzlich ein. 

 

Handarbeitsnachmittage

Mit Frau Brigitte Heck treffen wir uns dienstags und zwar am 
14.1., 11.2., 10.3., 14.4., 12.5. und am 9.6.
Wir beginnen um  14.30 Uhr und handarbeiten bis 17.00 Uhr.
Anfänger sind jederzeit herzlich willkommen.

 

Basteln mit Kindern im Frühjahr
Kleine Bastelarbeiten zum Frühjahr wollen wir am Mittwoch, den 25. März zusammen mit den Kindern herstellen.
Wir treffen uns um 15.00 Uhr im Pfarrheim. Anschließend gibt es wieder Waffeln, Kaffee und Getränke für die Kinder.

 

Ausflüge - Fahrradtouren

 

Tagesfahrt mit Frau Bär
"Unsere diesjährige Kul-tour-Fahrt  führt uns in die alte Universitäts- und Kaufmannsstadt Göttingen mit ihren mittelalterlichen Gebäuden und natürlich auch der Gänseliesel. Auf der Hinfahrt rasten wir beim Kloster Lippoldsberg, einem der  vielen alten romanischen Klöster aus dem 12.Jahrhundert, die  wie Perlen auf einer Schnur an der Weser gelegen sind."
Termin ist Mittwoch, der 3.6. Anmeldegebühr 12,00 €.
Die Abfahrtszeit wird noch bekannt gegeben.

 

Passionsfestspiele in Hallenberg
Alle 10 Jahre werden auf der Freilichtbühne in Hallenberg die Passionsfestspiele aufgeführt. Immer ein besonderes Erlebnis.  Am Sonntag, den 23. 8. wollen wir diese besuchen. Abfahrt ist um 8.45 Uhr, Beginn der Vorstellung ist um 11.00 Uhr. Vor der Rückfahrt gibt es Kaffee und Kuchen am Bus. Anmeldungen von Frauen und Männern sind ab sofort möglich. Die Fahrt ist teilnehmerbegrenzt. Die Kosten: Der Eintrittspreis beträgt 10,- € und muss von uns vorab gezahlt werden. Daher ist eine Anmeldegebühr von 20,- € erforderlich. Hinzu kommen die genauen Fahrtkosten und die Kosten für Kaffee und Kuchen. Stornobedingungen: Bei Abmeldung vor 18.7. Einbehaltung von 8,- € Gebühr, bei Abmeldung ab dem 18.7. können leider die 20,- € nicht zurückgezahlt werden. Ausnahme: Der Platz wird neu vergeben, dann ist eine  komplette Rückzahlung möglich.

 

Fahrradtouren
Abends einfach mal spontan gemeinsame Zeit verbringen und  sportlich aktiv sein. Dazu treffen wir uns jeweils am 3. Dienstag um 18.00 Uhr an der Volksbank. Die Strecken werden kurzfristig bekannt gegeben. Es sind auch wieder Fahrten zu bestimmten Themen geplant.
Termine sind: 19.5.     16.6.      21.7.

 


Anmeldungen für alle Fahrten bei Frau Wistuba oder Frau Ostwald. Nichtmitglieder zahlen 2,- € mehr.

 

Krabel-Café

Zbusammen mit unseren Babys und Kleinkindern (0 - 2 Jahren) wollen wir uns zu verschiedenen Themen austauschen. Es wird gesungen, gelacht und gespielt, aber es gibt auch wissenschaftlich fundierte Informationen. Für die Kinder gibt es gesunde Knabbereien und Tee/Kaffee für die Erwachsenen. Unkostenbeitrag 3 €, Nichtmitglieder der kfd zahlen 5 €.
Termine: 6.2., 12.3., 2.4., 7.5. und 4.6.
jeweils um 9.30 Uhr im Pfarrheim St. Antonius
Infos: Christina Schmidt (Mobil: 0163-2154488)

 

Alternative Wallfahrt

Am Samstag, den 20. Juni lädt der kfd Diözesanverband Paderborn zu einer alternativen Wallfahrt an den Möhnesee ein. Da, wo das „ganz normale Leben“ ist, suchen wir Gott aus Sicht von Frauen. Bevor wir am Nachmittag gemeinsam auf den Möhne-Terrassen bei Körbecke  Gottesdienst feiern, treffen wir uns vormittags an verschiedenen Orten um den Möhnesee herum, um von dort wandernd zum See zu pilgern.
Vorläufige Planung: 11.00 Uhr - 16.30 Uhr. Genauere Informationen folgen. Anmeldungen bei den örtliche kfd-Ortsgruppen.

 

Fußwallfahrt nach Verne
Diese Wallfahrt hat in Bad Wünnenberg eine jahrzehntelange Tradition und findet immer eine Woche nach unserem Schützenfest statt. In diesem Jahr am Samstag, den 4.7. um 8.00 Uhr oder 9.00 Uhr. Dies wird kurzfristig entschieden. Treffpunkt Grillhütte 

 

 

 

Das Geheimnis des Glücks
ist die Freiheit und
das Geheimnis der 
Freiheit ist der Mut
Perikles

Es könnte doch sein, dass der Himmel
gleich nebenan beginnt. Irgendwo muss
er schließlich sein. Dann bräuchte man 
nur einen Schritt aus sich herauszutreten,
um hineinzugelangen.
Susanne Niemeyer

Ich interessiere mich sehr für die Zukunft,
denn ich werde mit ihr den Rest meines
Lebens verbringen.
Milva

Fragen und Anmeldungen sind jederzeit beim Vorstandsteam möglich. Bei einzelnen Aktivitäten sind bestimmte Ansprechpartner angegeben.

Falls jemand keine Fahrgelegenheit hat, um zu einzelnen Veranstaltungen zu kommen, kann er sich gerne beim Vorstandsteam melden.

Außerdem werden genauere Informationen zu gegebener Zeit im Pfarrblatt, den Tageszeitungen, im Sintfeld-Boten, im Rundblick oder unter pfarrgemeinde-badwuennenberg.de dann Frauengemeinschaft veröffentlicht.

 

 

Änderung der Satzung

Übersicht über die Änderungen der Satzung der

Seite 1 u.a. § 1 u.a.
 Der Begriff Pfarrgemeinde wird ersetzt durch die Bezeichnung Gemeinde“

 Der Begriff Dekanat wird überall ersetzt durch Bezeichnung „Bezirk“

Seite 2 § 2.3 und § 3.4 und § 3.5

 Eingefügt ist die Regelung zur Kostenerstattung für ehrenamtlich Aktive

 Eingefügt sind weitere Regelungen zur Beendigung der Mitgliedschaft

o Austritt: schriftl. Kündigung zum Jahresende, Frist: 30.9.

o Ausschluss bei Verstoß gegen Verbandsinteressen und zweijährigem Zahlungsrückstand

 Eingefügt Abschnitt zum Datenschutz mit Hinweis auf die Datennutzungsordnung

Seite 3 § 4.1 und § 4.3.1

Änderungen bei den Angaben zur Mitgliederversammlung:

 Neu: Eine Vertreterin des Bezirksteams ist beratendes Mitglied mit Rederecht in der Mitgliederversammlung.

Veränderte Mehrheiten bei Satzungsänderung, Fusion, Auflösung Verlagerung der Verantwortung für Aufgaben, die bisher dem Vorstand/Leitungsteam zugewiesen waren, in die Mitgliederversammlung / an alle Mitglieder

Größe Vorstand/Leitungsteam: Mindestgröße ist verkleinert auf 3 Mitglieder + geistl. Begleiterin/Präses,die Größe des Vorstands/Leitungsteams kann flexibel gestaltet werden

Seite 4 § 4.3.1 und § 4.3.2 und § 4.3.4

 Eingefügt ist Ausnahmegenehmigung für nicht-kath. Vorstandsmitglieder

 Verändert: Die Amtszeit des Vorstands/Leitungsteams ist flexibel: 2-4 Jahre

 Verändert: Anzahl der möglichen Wiederwahl ist flexibler

 Neu: Regelung zur Nachfolge bei vorzeitigem Ausscheiden von Vorstands/LeitungsteamMitgliedern

 Eingefügt ist das Vorgehen bei (drohender) Vakanz unter Einschaltung von Bezirk/Diözesanverband

 Eingefügt ist die Mitteilung der Vorstandszusammensetzung nach einer Wahl.

Beschränkung der Aufgaben des Vorstands/Leitungsteams auf das „Kerngeschäft“, die übrigen Aufgaben sind der Mitgliederversammlung zugewiesen.

Bildlich gesprochen wird unterschieden zwischen „Pflicht“ und „Kür“ : Es gibt „Pflichtaufgaben“ für den Vorstand/das Leitungsteam und freiwillige „Küraufgaben“.

Diese Änderung bedeutet eine konsequente Umsetzung des Gedankens, dass die satzungsgemäße Pflicht-Aufgabe des Vorstands/Leitungsteams die eigentliche Geschäfts-   führung ist. Die Verantwortung für das „Leben“ der kfd, die Umsetzung von Angeboten etc. liegt bei allen Mitgliedern und wird in der Mitgliederversammlung abgesprochen u. beschlossen. Eine Beteiligung der Vorstands/Leitungsteam-mitglieder an der Durchführung ist selbstverständlich möglich: Als Mitglied (!) können sie freiwillig, als „Kür“ nach eigenen Möglichkeiten u. eigener Entscheidung Aufgaben übernehmen. Auch das bisherige Aufgabenteilungsmuster (Vorstand plant und organisiert alleine) lässt sich auf der Basis dieser neuen Leitungsstruktur fortführen. Die neue Satzung bietet aber die Möglichkeit, Aufgabenverteilung anders zu praktizieren, um zu berücksichtigen, dass die zeitlichen Möglichkeiten von Frauen heute anders sind als früher.

Seite 5 §§ 5 - 7

 Angaben Satzungsänderung, Fusion, Auflösung sind in drei Punkte geteilt

 Ein neuer Abschnitt zu Fusion ist eingefügt.

Das Vorgehen bei angedachter Fusion / Auflösung unter Einschaltung von Bezirk/ Diözesanverband wird präzise beschrieben.

 Die erforderlichen Mehrheiten für diese Beschlüsse ist erhöht, um die Bedeutung dieser Beschlüsse angemessen zu berücksichtigen.